Krankheit als Selbstmordgrund ??

Schreibt eurer Erlebnisse, eure Gedanken, eure Gefühle über dieses Thema. Soll ich noch etwas ergänzen ? Dann postet dies bitte auch hier.
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Krankheit als Selbstmordgrund ??

Beitragvon Teufel100 » Mo Mai 23, 2005 11:54 am

Was haltet ihr davon das eine Krankheit ein Selbstmordgrund ist ?? Würdet ihr es unterstützen das leute die schwer krank sind und sich eigentlich nur noch quälen ???

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Schwabenmaus » Di Mai 24, 2005 7:47 pm

kann ich nicht sagen weil ich sowas noch nie erlebt habe.
es kommt immer drauf an, denke ich, wie nahe einem der mensch steht, der selbstmord begeht.
Grüßle von Schwabi

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » Sa Jun 11, 2005 8:35 am

Es kommt, denke ich auf die Krankheit an. Wenn jemand schon jahrelang Krebs hat und im Endstadium ist, sein Leben nicht mehr lebenswert ist und keine Schmerzmittel mehr helfen kann ich verstehen wenn derjenige sich wünscht erlöst zu werden.
Allerdings glaube ich das man nur bei Menschen helfen sollte die es auch ausdrücklich gesagt oder niedergeschrieben haben.

Der Fall aus den USA, den kann ich zb. nicht nachvollziehen. Ihr habt sicherlich von der Wachkomapatientin gehört. Keiner wußte ob die Frau leben möchte oder nicht, ob sie Dinge mitbekommt oder nicht. Und sie dann einfach verhungern zu lassen, ist schon arg schlimm!! Jeder Knastbruder der die Todesstrafe bekommt wird schmerzloser umgebracht als diese Frau, die sich einfach nicht wehren konnte.

SeelenQuell
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitragvon Black Eyed Angel » So Jun 12, 2005 11:33 am

Selbstmord is ein ziemlich heikles thema, oft wird sterbehilfe, egal ob aktiv oder passiv, nur mit abwertenden komentaren und blicken kommentiert.
dabei sollte es jedem, der keine möglichkeit auf heilung hat freigestellt sein, ob er leben möchte oder nicht,
der tod kommt für jeden früher oder später, auf welche weise weiß keiner.

un das was seelenquell angesprochen hat, der fall aus den usa, das is wirklich das letzte! die frau war immer nur in ihrem krankenzimmer, hat immer nur das selbe gesehen. sie dann einfach verhungern zu lassen ist nicht gerecht. wie können sich ärzte das recht nehmen und einen menschen auf diese weise sterben lassen. wer weiß denn, ob die ärtze alles versucht haben, damit es ihr besser geht?
Black Eyed Angel

Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » So Jun 12, 2005 11:39 am

Genau!!

Keiner weiß was diese Frau gefühlt hat. Wieviele Dinge wurden in den letzten Jahren erst erforscht wovon keiner eine Ahnung hatte.

Ich möchte nicht in der Haut dieser Ärzte stecken, wenn in 5 Jahren rauskommt das ein Wachkomapatient sehr wohl alles mitbekommt, sich nur nicht mehr großartig mitteilen kann.

Ich würde gerne wissen, wieviel sie noch mitbekommen hat und wie sie darüber gedacht haben muss..... Das muss doch dann pure Verzweiflung gewesen sein. Zu spüren das man verhungert und sich nicht mitteilen zu können.... Richtig Krass!! :(

SeelenQuell
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » So Jun 12, 2005 11:44 am

Die Ärzte konnten in den Fall doch gar nichts mehr machen, der Ehemann hat es vor Gericht durchgesetzt und die Ärzte mussten ja machen was das Gericht sagt

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » So Jun 12, 2005 11:46 am

Ja ok, dann möchte ich weder in der Haut des Richters, noch des Ehemannes stecken wenn das rauskommt :wink:

SeelenQuell
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitragvon Black Eyed Angel » So Jun 12, 2005 12:20 pm

es is doch egal, wer das entschieden hat, es ist mord.
die frau war wehrlos und konnte sich nich wehren
Black Eyed Angel



Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » So Jun 12, 2005 12:21 pm

Das stimmt auch wieder :!:
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!


Zurück zu „Selbstmord“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast