Leute die Unzufrieden sind obwohl sie alles haben ! (23.01)

.......egal,wichtig,ankotzt. Weiß ich was man noch alles reinschreiben könnte. Hier sollen die Gedanken/Gefühle/Themen rein, die dich ankotzen, die dir heute mal total egal oder total wichtig sind. Einfach ein Thema öffnen, mit dem heutigen Datum(wenn es noch nicht offen ist, ansonsten einfach antworten) und einfach drauf los schreiben.
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Leute die Unzufrieden sind obwohl sie alles haben ! (23.01)

Beitragvon Teufel100 » So Jan 23, 2005 6:40 pm

Zurzeit kotzen mich Menschen an die total unzufrieden sind obwohl sie alles haben.
Menschen die aus reiner Geldgier andere Unternehmen, und damit arbeitsplätze, zerstören. :evil: :evil:


viele grüße

sven

Gast

Beitragvon Gast » Mo Jan 24, 2005 12:26 pm

Ja - das kotzt mich auch an.
Im privaten - wie auch im beruflichen.
Diese sehen das allerdings relativ - was heisst für jeden einzelnen, alles zu haben? Und wer will das beurteilen....

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

weiss nicht...

Beitragvon Michi » So Feb 13, 2005 4:49 pm

Da muss ich Geordi mal recht geben. Das habe ich mir sofort gedacht als ich das gelesen habe. Wer sagt eigentlich, das man alles hat ??? Niemand weiss was alles ist. Klar gibts Menschen die nimmer satt sind, aber man sollte doch mal sehen, was ihn wirklich bewegt! :oops: Weiss nicht, finde das mega wichtig!

Gast

Beitragvon Gast » Mo Feb 14, 2005 12:39 pm

Wenn es wirklich extrem ist....dann denke ich, dass derjenige andere Defizite hat. Da wird dann versucht, dies mit materiellen Dinge aufzuwerten.

Was bedeutet, ALLES zu haben?
Ich glaube, das gibt es nicht. Man sollte realitisch mit dem umgehen, was man hat...sich öfter auf wirkliche Werte im Leben besinnen.
Menschen, die viel Geld haben - denen fehlt vielleicht aus dem Grunde Freunde....

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Schwabenmaus » Do Mär 24, 2005 8:13 pm

ganau diese frage habe ich mir gerade auch gestellt, was bedeutet "alles zu haben"?
wenn ich mal so recht überlege, dann habe ich im moment eigentlich auch alles.
ich habe nen rel. gutbezahlten job, mein mann hat auch nen job, habe ein haus, bin soweit ich weiß gesund...
hm, aber irgendwie bin ich unzufrieden.
gur, ich nehme niemandem was weg oder setze leute auf die straße....

schwierige frage....
aber das was sven beschreibt, kotzt mich auf jeden fall auch an!
Grüßle von Schwabi

Gast

Beitragvon Gast » Sa Mär 26, 2005 4:46 pm

Ich denke, dass viele unzufrieden sind (trotz Job, Auto und Haus), weil dies nur materielle Dinge sind. Das Glück und die Zufriedenheit, die vom Herzen kommt ist viel beachtenswerter. Es nützt mir alles nichts, wenn ich mit mir und meinem Leben nicht zufrieden bin.
Es ist oft so, dass die Menschen am glücklichsten sind, die nichts besitzen aber ein reiches Herz haben.

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Schwabenmaus » Sa Mär 26, 2005 9:38 pm

da geb ich dir recht, obwohl sowas in deutschland bestimmt nicht zu finden ist.
man braucht einfach zuviel geld.
könnte mir vorstellen irgendwo auf einer insel kann man besser von dr hand in den mund leben.

nunja, außerdem sucht man ja immer was womit man unzufrieden sein kann, man schaut sich nie das positive an, immer nur das negative.
Grüßle von Schwabi

Gast

Beitragvon Gast » So Mär 27, 2005 12:12 pm

Ich glaube, da ertappt sich jeder mal dabei...es geht einem gut, aber man ist unzufrieden.
Ich drücke bei mir dann den RESET-Knopf und überlege...dann geht es wieder...muss man sich öfter ins Gedächtnis rufen, dass es Menschen gibt, denen es wirklich SCHLECHT geht und die nichts dafür können.
Und das die Zipperlein, die man hat oder die Dinge, die man sich nicht leisten kann, unwichtig sind im Gegensatz zu echtem Leid oder Armut anderer.

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Schwabenmaus » So Mär 27, 2005 2:48 pm

jo da hast du recht, aber es ist trotzdem komisch, vorallem wenn man dann sich quasi mit dem leid der anderen wieder tröstet,
weiß nicht wie ich mich da ausdrücken soll.

am besten ist es aus allem, auch wenns negativ ist doch das positive zu sehen.
auch wenn es nur eine kleinigkeit ist!
Grüßle von Schwabi


Zurück zu „Das was mir heute egal ist/was mich heute ankotzt......Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast