Tibet

Welche Erfahrungen habt ihr mit fremden Kulturen. Welche Eigenschaften findet ihr Positiv, welche Eigenschaften Negativ ? Wollt ihr zu einer anderen Religion übertreten ? Schreibt hier, warum !
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Tibet

Beitragvon Teufel100 » Sa Mai 07, 2005 8:13 pm

Was wisst ihr eigentlich über Tibet ??

Wisst ihr z.b. das Tibet von den Chinesen eingenommen und besetzt wurde und das der Geistige und somit auch das Staatsoberhaupt Tibets der Dalai Lama ist. Was soviel heisst das Tibet die Hochburg des Budismuses ist und die Chinesen haben versuchen, diese Budisten unter kontrolle zu bringen und das der Dalai Lama deswegen auch im Exil in Indien lebt.
Wisst ihr auch das China den Panchen Lama, das zweithöchste geistige Oberhaupt des Landes, entführt hat. Er war zu diesem zeitpunkt sechs Jahre alt und ist bis heute noch nicht wieder aufgetaucht. Stattdessen hat China einen falchen Panchen Lama eingesetzt.

Was haltet ihr davon und meint ihr vielleicht auch das China Tibet wieder freigeben sollte ???

Was haltet ihr ausserdem davon in bezug darauf, das unser Gerd das Waffenempargo gegen China aufheben will ???

www.savetibet.org

Hier noch ein Link zu einer Unterschriften Aktion für die Freiheit vom Panchen Lama :
http://www.savetibet.org/documents/document.php?id=92

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » Mi Jul 13, 2005 9:48 pm

Habe mal ein wenig im Netz geschaut und ich glaube hier habe ich die Erklärung wie der Buddhismus entstanden ist gefunden

>>>Der Weg zur Erleuchtung
Siddhartas Weg führt zunächst zu zwei berühmten Brahmanen und Yoga-Lehrern, bei denen er nicht den erhofften Frieden findet. So geht er zu fünf Asketen (Hindu-Heiligen), wo er sich sechs Jahre lang bis zur Abmagerung und physischen Erschöpfung in strengster Askese übt und täglich kaum mehr als ein Reis- oder Sesamkorn ißt. Doch auch hierbei kommt er seinem Ziel nicht näher. Er wählt jetzt einen grundsätzlich anderen Weg: den Mittelweg zwischen zwei Extremen, dem Überfluß und der Askese.
Eines Tages, mit 35 Jahren, hat er eine Erleuchtung. Er steigt Schritt für Schritt vier Stufen der Versenkung hinab: von der ersten Stufe der meditativen Reflexion zur zweiten Stufe der tiefen Lust der Seele, von dort zur dritten, der matten Lust der Seele und schließlich zur vierten, des leid- und freudfreien Gleichmuts. Auf der vierten und letzten Stufe wird während der Nacht dem Siddharta eine dreifache Erkenntnis zuteil: In der ersten Nachtwache erinnert er sich an die eigenen, vorausgegangenen Geburten, an die Wanderung von Dasein zu Dasein, durch zahllose Weltzeitalter und durchläuft noch einmal die Wege seiner früheren Existenzen von Geburt zu Tod und zu Wiedergeburt, ein nicht endender Kreislauf. In der zweiten mittleren Nachtware sieht er den gegenwärtigen Zustand der Welt und erkennt daß sie heute das sind, was sie im vergangenen Leben getan haben.

In der dritten Nachtwache gelangt er zur entscheidenden Erkenntnis. Er erkennt die 'vier edlen Wahrheit':

der Weg des Leidens
die Ursache des Leidens
die Aufhebung des Leidens und deren Folgen
der Weg, der zur Aufhebung des Leidens führt
Diese vier edlen Wahrheiten sind Gegenstand seiner ersten Predigt. Mit dieser Erkenntnis gelangt der Prinz zur höchsten vollkommenen Erleuchtung (samma-sambodhi) und hat damit 'Nirwana' erlangt; es kann keine Wiedergeburt mehr erfolgen. In dieser heiligen Nacht ist er aus einem 'Bodhisattva' zu einem 'Buddha' (Erleuchteter) geworden.<<<

Quelle Thailand-Info.de
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!


Zurück zu „Fremde Kulturen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste