Beziehungen mit einem Behinderten...

Was denkt ihr über Beziehungen ? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ? Würdet ihr Beziehungen auch in Phasen einteilen ? Alles über Beziehungen postet hier.

Eine Beziehung mit einem/r Behinderten vorstellbar ?

Ja
1
33%
Nein
2
67%
 
Abstimmungen insgesamt: 3

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

Beziehungen mit einem Behinderten...

Beitragvon Michi » Do Jun 23, 2005 10:00 am

Wann nennt ihr Menschen behindert ? Würdet ihr mit ihnen ein gemeinsames Leben aufbauen ? Könntet ihr mit ihnen eine Beziehung führen und Kinderplanung durchführen ??? Was wären eure Ängste ?
Vererbung ??? Postet, mich interessierts :wink:

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Do Jun 30, 2005 3:44 pm

Hört sich jetzt sicher blöd an, aber ich könnte mir eine Beziehung mit einen behinderten Menschen nicht vorstellen. Also ne Frau im Rollstuhl vielleicht noch, aber mehr, weiß ich nicht.

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » Do Jun 30, 2005 9:06 pm

Eine Beziehung mit einem behinderten Menschen.Hm.... Also es käme immer darauf an welche Behinderung da ist.

Eine Körperliche z.B. , wenn ein Arm oder ein Bein fehlt, das kann ich mir durchaus vorstellen. Aber durch eine geistige Behinderung wäre ein Leben kaum vorstellbar.

Ich meine jeder befindet sich auf einem "Level" und das braucht er auch in der Kommunikation mit anderen. Gerade in einer Partnerschaft ist es besonders wichtig das man sich "versteht"!

Das hat ja nicht mit der Liebe an sich zutun.
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

Beitragvon Michi » Fr Jul 01, 2005 11:50 am

Wie siehts aus mit Gehörlosen, Schwerhörigen, Blinden ????
Wie würdet ihr reagieren, wenn euer Partner durch irgendwas plötzlich behindert wird ??? Durch nen Autounfall oder versteckte Krankheiten wie MS oder Chorea Huntington ???
Würdet ihr ihn dann auch verstossen oder aus Liebe pflegen ???

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » Fr Jul 01, 2005 1:38 pm

Das ist in meinen Augen etwas anderes. Ich habe meinem Mann fest versprochen das ich ihn pflege wenn ihm etwas zustößt.

Meiner Meinung nach gehört das auch zu einer Partnerschaft! Und ich glaube das es wichtig ist das man weiß, das der Partner dann da wäre. Aber das kann man nicht versprechen das fühlt man!!
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Fr Jul 01, 2005 1:42 pm

ich glaube auch das dies etwas ganz anderes ist. Ok, eine Blinde Partnerin kann ich mir noch vorstellen oder eine Taube. Dann muss man halt die Gebärdensprache lernen.

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

Beitragvon Michi » Fr Jul 01, 2005 1:49 pm

Achso na dann :wink: Jetzt weiss ich ja ws ihr darüber denkt.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Fr Jul 01, 2005 2:45 pm

ja und wie denkst du darüber ?

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

Beitragvon Michi » Fr Jul 01, 2005 5:43 pm

Ich denke mal das ich mit körperlichen Behinderungen gut klar komme, da ich da bissl Erfahrung mit habe.

Bei psychischen Behinderungen denke ich hätte ich mehr Probleme mit.
Achja aber wenn ich diese Person liebe, dann kann ichs nicht ändern. :wink:

Benutzeravatar
Fauchi
Laber Teufel
Beiträge: 544
Registriert: Mo Feb 21, 2005 7:16 pm
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Fauchi » Di Jul 05, 2005 6:08 am

was íst, wenn von heute auf morgen etwas mit dem Partner, den man liebt, passiert.

Eine Krankheit tritt auf oder ein Unfall. Ich glaube, dass in dem Moment die Liebe Berge versetzen kann und man zu dem Partner steht.

Mein Vetter z.B. hat eine ähnliche Krankheit wie MS. Die "beschleicht" alle Muskeln. Mittlerweile kann er nur noch die Maus mit einem Finger bewegen, gerade noch Flüssigkeiten bzw. Medizin mit Pudding oder Joghurt schlucken. Sollte die Krankheit den Herzmuskel befallen, ist es aus.
Ich wollte damit sagen, seine Frau hat es gelernt, damit zu leben und ihren Mann zu pflegen. Sie muss ihn in jeder Nacht zusätzlich zu der sonstigen Pflege mehrere Male drehen, da er es selbst nicht kann.
Ein Mensch sagt - und ist stolz darauf -
Er geh in seinen Pflichten auf.
Bald aber, nicht mehr ganz so munter,
Geht er in seinen Pflichten unter

Eugen Roth

Gast

Beitragvon Gast » Di Jul 05, 2005 1:08 pm

Das könnte ich mir absolut nicht vorstellen. Vor allem nicht wenn man dann seinen Partner auf grund dessen Behinderung noch pflegen müsste. :roll:

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » Di Jul 05, 2005 5:53 pm

@Gast Wenn Du mal Deine große Liebe getroffen hast, werdenn wir sehen :wink:

@Fauchi Da kann ich Dir nur wieder mal beipflichten. Es ist sicherlich nicht leicht aber wenn man jemanden liebt dann schafft man eine ganze Menge!
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

Beitragvon Michi » Do Jul 07, 2005 8:42 pm

Ich denke aus Liebe macht man alles. Im Allgemeinen habe ich schon soooo viel gesagt, dass ich es nie im Leben tun würde. Doch aus Liebe habe ich es auch getan.. :wink:

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitragvon SeelenQuell » So Jul 10, 2005 11:51 am

Ich glaube das sich die Frage garnicht stellt, wenn man mit jemandem eine Beziehung hat und der wird durch einen Unfall oder durch eine Krankheit zum Pflegefall. Denke das kommt dann automatisch das man sich kümmert und in das Thema rein findet.
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Michi
Plaudertaschen Teufel
Beiträge: 365
Registriert: Fr Aug 06, 2004 2:28 pm
Wohnort: MHL/HIG

Beitragvon Michi » So Jul 10, 2005 11:53 am

Aber manche schieben diesen Menschen dann sofort ab- ins Pflegeheim zum Beispiel...


Zurück zu „Beziehungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast