Ich und die Bundeswehr

Hier kann jeder der möchte, sich ein Tagebuch oder sowas ähnliches anlegen.
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ich und die Bundeswehr

Beitragvon Teufel100 » Fr Okt 01, 2004 10:55 am

So seid heute bin ich eigentlich Soldat, aber mein Dienstantritt ist erst am 4.10, also habe ich noch das Wochenende. Hier werde ich unregelmässig reinschreiben, was ich so beim Bund mache und wie es mir dort Gefällt. Wenn ich dann so in 23 Monaten fertig bin, ist dieser Bereich sicher richtig schön voll geschreibselt. :lol:

Gast

Beitragvon Gast » Fr Okt 01, 2004 12:24 pm

Das ist eine tolle Idee. Ich freue mich schon auf Dein Tagebuch.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Fr Okt 01, 2004 1:01 pm

Geordi hat geschrieben:Das ist eine tolle Idee. Ich freue mich schon auf Dein Tagebuch.


du kannst aber auch eines machen, wenn du lust hast :D

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Yves der Bretone » Mo Okt 04, 2004 12:11 am

uih man ein bundi tagebuch grins pass auf das es net zuviele wiederholungen gibt lach, hab den verein ja schon druch und fand ihn sehr lustig grins und bin derzeit am überlegen wieder zurück zu kehren
ich glaub ich war der traurigste abgänger den die armee je gesehen hatte grins

gruss
yves
der grenie a.D.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » So Okt 10, 2004 9:44 am

Die erste Woche.....

Am Montag hat nun also meine erste Woche bei der Bundeswehr bekonnen. Natürlich war am Montag noch nicht all zu viel los, weil wir erst mal bis 3 Uhr Nachmittags alle Daten abgeben mussten. Danach haben wir ein wenig Formaldienst gemacht, das heißt, wir haben gelernt was z.b. "Ohne Tritt" bedeutet oder andere Befehle.
Am Dienstag wurden wir dann eingekleidet, welches sich ewig lange hinzog, aber auch irgendwann einmal vorbeiging. Auch hierbei wurde wieder Formaldienst geschoben. Aber die wirkliche Umstellung war, das der Tag um 5 Uhr Morgens begann und wir erst 22 Uhr wieder Zeit hatten etwas privates zu machen, was nicht wirklich mehr ging, da wir ab 23 Uhr im Bett liegen mussten.
Mittwochs stand dann der Arztbesuch an um nochmal eine Eignungsprüfung durchzuführen, dabei sind sehr viele, die vorher T2 gemußtert wurden auf T3 abgerutcht und durften wieder nach Hause fahren, die Endscheidung ob sie weitermachen dürfen fällt allerdings erst am Montag. Auch hatten wir am Donnerstag unseren ersten Unterricht . Zuerst auf der Stupe mit unseren Gruppenleiter. Dieser Unterricht ging über das G36 , den Aufbau über die Baugruppen, den Sicherheitsbestimmungen. Dannach hatten wir noch ein bissel anderen Unterricht.
Ab Donnerstag hatten wir dann zum ersten mal eine G36 in der Hand. Als erstes lernten wir eine Sicherheitsüberprüfung vorzunehmen, dann nahmen wir das Gewehr auseinander und setzten es wieder zusammen. Zum Schluss dieses Unterrichtes führten wir noch eine Funktionsüberprüfung durch.
Dannach hatten wir dann noch ein wenig Formaldienst. Natürlich mußten wir auch in der Zeit, also die gesamte Woche über, Stupen und Revierreinigung durchführen. Das bedeutet das jede Gruppe ihre Stupen und das ihnen zugewiesene Rewier, z.B. die Toiletten, reinigen mussten. Auch hatten wir natürlich ab Mittwoch, jeden Tag Unterricht. Es ging um Themen wie Wehrrecht, Erziehungsmaßnahmen, Fahnenflucht, Gehorsam und und und.........
Freitags war eigentlich noch mal alles genauso wie Donnerstag, nur das wir die Waffen nun schon ohne Anleitung zusammensetzen mußten aber noch nicht nach Zeit.
Am Samstag hatten wir dann den Fitnesstest, durch den ich voll durchgeflogen bin, aber egal, ich werde hart an mir arbeiten um diesen nach den drei Monaten zu bestehen. Dann hatten wir noch ein wenig Formaldienst, bis wir dann um 17 Uhr ins Wochenende entlassen wurden.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

2.te Woche

Beitragvon Teufel100 » So Okt 17, 2004 5:01 pm

Am Montag der zweiten Woche stand Unterricht, Formdienst und Sport. Sport bestand aus einer halben stunde rennen ( eine ziemlich große runde) was ich natürlich nicht ganz geschafft habe und ein paar situps und sowas. Am Dienstag war auch meißtens nur Unterricht und natürlich auch ein bisschen Waffenausbildung, und wir hatten das erste mal um 17 Uhr schluss. Mittwochs haben wir eigentlich nur untericht gemacht. Ein bissel politische Bildung und die Waffe MG 3 am Dienstag oder Montag hatten wir schon die P8 kennengelernt.
Donnerstag waren wir dann Vormittags im Schiessimulator und am nachmittag haben wir noch etwas Waffenausbildung an der P8 und an der G36 gemacht. Auch gab es an diesen Tag noch Geld.
Freitags war nur ein wenig Unterricht, aber eigentlich mehr leerlauf und dann noch Sport, und diesmal habe ich die halbe stunde geschafft durchzurennen, (also die große runde) und dann hatten wir um 12 uhr dienstfrei. dann bin ich nach hause gefahren für ein paar stunden und am Abend gings wieder zurück in die kaserne, da ich am Samstag von 7 uhr frühs bis Sonntag 7 uhr frühs dienst hatte. Heute bin ich dann noch mal nach hause gefahren und jetzt habe ich noch ein paar minuten, bevor ich wieder zum Bahnhof muß.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » So Okt 24, 2004 2:31 pm

Die dritte Woche begann wie die 2te Woche. Es gab ein wenig Unterricht, nen bissel Waffenausbildung und sowas. Am Dienstag hatten wir dann das erste mal Gefechtsdienst wo wir das Hinlegen und Aufstehen geübt haben. Ausserdem haben wir noch den Helm getarnt und auch Gesichtstarnung aufgelegt. Bei Gesichtstarnung gibt es die Streifentarnung, die Z- Tarnung und die Flecktarnung. Leider konnte ich Dienstag nur den halben Tag mitmachen, da ich probleme mit meinen Knöchel hatte und immer noch habe. Am Mittwoch bin ich frühs dann erst einmal zum Arzt gegangen und wurde von diesen March - Sport und Gelände befreit. Danach haben wir etwas Waffenausbildung gemacht und unsere Gasmasken empfangen. Donnerstag war eigentlich der zweite Gefechtsdienst, leider konnte ich dort nicht mitgehen, aber wir haben ungefähr das selbe in einer Mehrzweckhalle gemacht, leider konnte ich dort auch kaum etwas mitmachen.
Freitag war ich dann noch beim Augenarzt, der mir auch nur sagen konnte, das ich 100 % Gesunde Augen habe. Danach war dann Dienstschluss und ich bin nach Hause gefahren.

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

moin

Beitragvon Yves der Bretone » Do Nov 04, 2004 1:01 am

as ist ja fein dein tagebuch grins aber du könntest ja mal auch berichten was ihr nach dienstschluss macht grins also welche kneipen discotheken etc ihr unsicher macht? wie kommst du denn mit deinen kameraden aus?
hm g36 wie süss grins g3 kennt ihr gar nicht was?

gruss
yves

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Fr Nov 26, 2004 3:08 pm

so das lass ich erst mal, bis ich ganz genau weiß was ich schreiben darf und was nicht. aber eins kann ich sagen, es ist nur noch 1 monat der AGA ;-)


Zurück zu „Tagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast