Aids

Egal ob Krankheiten Psychischer oder Physischer Art, können hier rein gepostet werden. Ebenfalls könnt Ihr Euch über Erfahrungen mit Medikamenten, Verschiedene Heilverfahren und Therapien austauschen die bei der Genesung unterstützend wirken.
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Aids

Beitragvon Teufel100 » Mi Okt 05, 2005 5:53 pm

Gerade sehe ich wieder im Fernsehen, dass die HIV Infektionen schon wieder steigen. Gab es nicht genügend aufklärungs aktionen oder sind die dann immer gleich vergessen, sobald man sie nicht mehr sieht ?

Benutzeravatar
xAngel
Erfahrener Teufel
Beiträge: 56
Registriert: Sa Apr 16, 2005 1:36 pm
Wohnort: Rheinland Pfalz
Kontaktdaten:

Beitragvon xAngel » So Okt 09, 2005 10:04 am

Ich denke das es generell nicht mehr genug Aufklärungsarbeiten gibt. Anstatt dort wo gerade eine junge Zielgruppe direkt angesprochen wird (Musikkanäle etc) mehr Werbespots zu HIV und Verhütung zu bringen.. wird man da zugedrönt mit schwachsinnigen Klingeltönen und Co.

Eine weitere Rolle wird vermutlich auch der "Das passiert mir schon nicht" Gedanke spielen.

Und dann ist natürlich auch die Frage.. wo sind sie denn.. die ganzen HIV Infizierten? Ich denke das die Gesellschaft sie ganz gut zu verstecken weiss. Ich für meinen Teil kann zumindest nicht wirklich sagen wann ich das letzte mal eine Reportage über HIV Infizierte in Deutschland gesehen habe. Ab und an mal über infizierte Menschen in Afrika.. und was denken die meisten wenn eine Reportage aus Afrika kommt?.. "Ach.. das ist ja soweit weg"

Ich habe schon Situationen erlebt, wo zum Beispiel ein erwachsener Mann gesagt hat, er habe gelesen das AIDS gar nicht ansteckend sei. Urgs.. da war ich echt mal fassungslos. :roll:
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » So Okt 09, 2005 10:45 am

Ich glaube aber auch das es ein Fehler der Medien ist zu sagen "70 % der Neuansteckungen sind bei den Homosexuellen zu finden". Die anderen 30 % werden dann schnell mal übersehen und die Ansteckungsgefahr wird dann schnell vergessen. Darüber habe ich mich letztens so aufgeregt. In den Nachrichten kommt der Bericht und danach sagt die Nachrichtensprecherin "Aber 70 % der Ansteckungen sind bei den Homosexuellen" wer soll da die Gefahr noch ernst nehmen, wenn er Heterosexuell ist ?


Zurück zu „Krankheiten und ihre Nebenwirkungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste