Homosexualität

Hier kann über alles Gesprochen werden, was die Sache so Kompliziert macht.
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Sa Jul 23, 2005 12:01 am

Übrigens gibt es in den USA eine Kirche die Schwule aufnimmt und auch Schwule in hohe Positionen wählt. Das finde ich wirklich gut so, dass sich in einen Land wie die USA die Kirche wirklich öffnet. Es ist übrigens einer der ersten Kirchen die das macht und es ist eine protestantische.

Gast

Beitragvon Gast » Sa Jul 23, 2005 12:03 am

In Deutschland wird es sowas aber wohl nie gehen. In der Katholischen Kirche dürfen ja noch nichtmal Frauen Priester werden. :roll:

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Sa Jul 23, 2005 12:05 am

naja, aber die protestanten sind in deutschland eigentlich schon sehr offen, ich glaube schon das diese das auch in Deutschland einführen werden.

hier ist der Artikel übrigens :

http://www.queer.de/meinung_standpunkt_ ... le_id=2046
Zuletzt geändert von Teufel100 am Sa Jul 23, 2005 12:06 am, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Beitragvon Gast » Sa Jul 23, 2005 12:06 am

Ja das vielleicht aber das hilft ja auch nichts am Menschenbild vieler Leute.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Sa Jul 23, 2005 12:07 am

joa, das ist leider so, ich habe oben übrigens noch den link zu den artikel gepostet

Benutzeravatar
by_stella87
Ober-Teufel
Beiträge: 263
Registriert: Sa Okt 22, 2005 6:02 pm
Wohnort: wahlsburg
Kontaktdaten:

Re: Homosexualität

Beitragvon by_stella87 » Sa Dez 24, 2005 8:40 pm

Gast hat geschrieben:Also hier in diesem Forum wo man ja sehr "anonym" ist, kann ich es ja einfach mal sagen. Ich stehe total auf Jungs. Und eines Tages habe ich mich in einen Schulfreund verliebt. Als ich ihm irgendwann gesagt habe wie ich fühle war er erstmal geschockt und wir hatten kaum noch kontakt. Aber nach einiger Zeit kam er wieder auf mich zu und meinte das er sich sexuell noch nicht ganz orientiert hat und ich ihm Zeit geben soll. Vor einem Monat war dann bei uns im Dorf Schützenfest. Wir haben den ganzen Abend geflirtet und viel gelacht. Ja...und dann sind wir beide zusammen im Bett gelandet und sind jetzt ein Paar. Das Problem ist nur, das ich absolut nicht weiss wie ich das meiner Familie beibringen kann. Vor allem meinem Vater denn er hat etwas gegen Schwule und Lesben.

Übrigens hat sich mein Freund auch hier angemeldet im Forum unter dem Namen "Fongern". Er wird sich morgen sicher noch hier zu Wort melden wiel er noch weg musste und heute keine Zeit mehr hatte. Ich hoffe das ihr uns helfen könnt und ich euch nicht zu sehr mit meinem Problemen nerve. :cry:


hey Gast

also als erstes möchte ich dir sagen das ich deine geschichte sehr schön finde irgendwie romantisch sogar.

wie du es deinen eltern beibringen kannst kann ich dir auch nicht so her sagen aber ich meine vielleicht fängst du erstmal an ihn deinem vater als deinen besten freund vorstellst. ich hatte es auch so gemacht mit meiner damaligen freundin, ja ich war mal mit einer frau zusammen und ich merkte das meine familie nichts dagegen hat und ich habe es allen sagen müssen egal wie, klar sie waren geschockt, wäre ich denke ich auch. aber versuch doch mal mit deiner mama ertmal zu reden, und dein vater nach und nach einzuweihen, ich habe nämlich genau die gleiche situation mit meinem freund hier zu hause, er ist bi und wills nicht sagen seinen eltern jedenfalls nicht, ich bins auch und nur mein feund weiss es und niemand anderes. wenn du magst reden wir gerne im messanger bei yahoo oder msn mal mit ein ander. wenn du magst gebe ich dir hier jetzt mal meinen nick.
by_stella87 ist bei yahoo
by_eminem79@hotmail.de ist beim msn

ich würde mich freuen von dir zu hören

liebe grüße stella
Es gibt wichtigeres als nur an sich selbst zu denken.
Jedes Kind im Mutterleib hat das recht zu leben und ist ein Geschenk Gottes was man mit Freud annhemen sollte.

Gast

Beitragvon Gast » Di Jan 10, 2006 1:36 pm

Achte darauf, dass du ihn nicht nur vögelst sondern auch seinen Schwanz bläßt!!!

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Mi Jan 11, 2006 8:12 am

hmmm naja, wenn du nun auch noch so mutig währst und zu deinen Kommentar mit namen stehen würdest, aber naja, was will man da schon erwarten

Benutzeravatar
by_stella87
Ober-Teufel
Beiträge: 263
Registriert: Sa Okt 22, 2005 6:02 pm
Wohnort: wahlsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon by_stella87 » Mo Jan 16, 2006 4:28 pm

hey du gast

grosse worte kannste klopfen ja aber nicht zu stehen.

lg mayke
Es gibt wichtigeres als nur an sich selbst zu denken.

Jedes Kind im Mutterleib hat das recht zu leben und ist ein Geschenk Gottes was man mit Freud annhemen sollte.

Gast

Beitragvon Gast » Do Jan 19, 2006 2:13 pm

by_stella87 hat geschrieben:hey du gast

grosse worte kannste klopfen ja aber nicht zu stehen.

lg mayke



Wieso bezeichnet ihr das als "Große Worte"? Und wieso muss ich meinen Namen nennen, nur um ihm einen Tipp zu geben???


Zurück zu „Schwul, Lesbisch, Andersfühlende“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast