Integral von x*ln(x)

Alles zum Thema Mathe
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Integral von x*ln(x)

Beitragvon Teufel100 » Di Feb 24, 2009 8:28 pm

Also ich sitze hier gerade und verzweifle an einen einfachen Integral. Soweit bin ich bisher.....

Bild

Was ist falsch, oder wenn es bis hier Richtig ist, wo liegt mein Denkfehler beim weiter machen? Ich möchte eine Funktion rausbekommen, die ich am Ende wieder Ableiten kann und wo dann als Ergebnis wieder x*ln(x) steht.

Helft mir, biiiiittttte.....
Dateianhänge
integration.jpg
integration.jpg (10.86 KiB) 5442 mal betrachtet

Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitragvon darkbomber » Di Feb 24, 2009 8:51 pm


Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Di Feb 24, 2009 9:23 pm

die hatte ich schon die Seite, aber wirklich schlau werde ich nicht daraus, wenn ich das ganze wieder Ableite komme ich nicht auf die Ausgangsfunktion

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Di Feb 24, 2009 10:51 pm

Hach, meine Lösung war die ganze Zeit richtig, ich muss nur mal das Ableiten üben, glaube ich. Wenn es interessiert, hier ist die gesamte Aufgabe einmal durchgerechnet:

http://aquarium.teufel100.de/?p=226

Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitragvon darkbomber » Mi Feb 25, 2009 2:24 pm

hehe, un da sag noch einer, s integrieren wäre schwerer als das ableiten, wa ;)

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Mi Feb 25, 2009 4:54 pm

ja davon möchte ich nichts mehr hören, das Ableiten ist schwerer :lacht:

Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitragvon darkbomber » Do Feb 26, 2009 6:20 pm

wenn wa schonma bei mathe sind, wenn einer weiß, wie man die nullstellen von ln²x-2lnx+0,75 rechnerisch, also ohne grafik-rechner herausfindet, kann ers ja mal sagen :-P

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Do Feb 26, 2009 8:55 pm

Ansatz? hmmm

0=ln²(x)-2ln(x)+0,75 nach x umstellen oder umformen also Umkehrfunktion von ln(x) verwenden

so würde ich vorgehen, musst du mal schauen ob das einen Sinn macht

Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitragvon darkbomber » So Mär 01, 2009 7:09 pm

hab nochma nachgedacht un mich erinnert, dasses noch substitution gibt, also für lnx=a setzen damit gehts wunderbar...

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Teufel100 » Do Mär 05, 2009 6:02 pm

Stimmt da kannst du ln(x) ersetzen und dann was draus machen

Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitragvon darkbomber » Fr Mär 06, 2009 5:07 pm

joa da kommt ne ganz normale quadrat. fkt die man in gtr haun kann...zurücksubstituieren un fertig


Zurück zu „Mathe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste