Pesto

Hier könnt ihr Rezepte, Tipps und sowas reinschreibseln.
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Pesto

Beitragvon Teufel100 » Mo Jul 04, 2005 5:06 pm

Wie mache ich eine richtig schöne Pesto Sauce ?

Benutzeravatar
Eismann
Experten Teufel
Beiträge: 155
Registriert: Di Feb 22, 2005 1:44 am

Beitragvon Eismann » Mo Jul 04, 2005 5:15 pm

Pesto (italienisch "Zerdrücktes") bezeichnet pastose Würzsaucen, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln gereicht werden.

Der bekannteste ist Pesto alla genovese (Pesto nach genueser Art) aus Genua in Ligurien. Er besteht aus frischem Basilikum, angerösteten Pinienkernen, Pecorino sardo (ersatzweise Parmesan), grobem Salz, Knoblauch und Olivenöl. Die Zutaten werden gehackt und im Mörser (ersatzweise mit dem Mixstab) zu einer sämigen Paste verarbeitet. Als Nudelsauce wird er, mit etwas Kochwasser verdünnt, unter die heiße Pasta (vorzugsweise kurze Pasta corta) gemischt. Traditionell wird die Pasta bei Verwendung von Pesto oft noch zusätzlich mit gekochten Kartoffelstücken oder kleinen weißen Bohnen vermischt. Daneben findet Pesto noch als dekorative Würze in einigen anderen Gerichten Verwendung, etwa bei der Minestrone, einer Suppe.

Es existieren zahllose moderne Abwandlungen des Grundrezeptes. So kann das Basilikum beispielsweise durch Rauke, oder die Pinienkerne durch Walnüsse ersetzt werden. Eine der bekanntesten Varianten ist Pesto rosso (roter Pesto). Er besteht aus getrockneten Tomaten und Peperoncini sowie Salz und Olivenöl.

Pesto ist auch als Konserve im Lebensmittelhandel erhältlich, reicht aber geschmacklich an frisch zubereiteten bei weitem nicht heran.





Basilikum-Pesto

2 Bund Basilikum
100 g Pinienkerne
4 Knoblauchzehen
100 g geriebener Parmesan
1/8 l Raps-Kernöl
Salz, Pfeffer

Basilikum waschen, gut abtropfen lassen und die Blätter abzupfen. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, Knoblauchzehen abziehen. Basilikum, Pinienkerne und Knoblauch im Mixer gut zerkleinern. Parmesan und Raps-Kernöl zugeben und mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.


Tomaten-Pesto

200 g getrocknete Tomaten
1-2 rote, getrocknete Peperoni
3 Knoblauchzehen
100 g gemahlene Mandeln
100 g Pecorino
1/8 l Raps-Kernöl
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer

Die getrockneten Tomaten klein schneiden, Peperoni in kleine Stücke schneiden, Knoblauchzehen abziehen und mit den Mandeln im Mixer zerkleinern. Den Käse reiben, mit dem Raps-Kernöl zugeben und unter die Masse heben. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Bärlauch-Pesto

Für 500 g Pesto:
150 g Bärlauch
3 Knoblauchzehen
100 g Walnüssse
0,2 l Rapskernöl
Salz, Pfeffer
geriebener Pecorino

Bärlauch waschen, abtropfen lassen. Knoblauchzehen abziehen, mit den Walnüssen im Mixer fein zerkleinern. Raps-Kernöl zugeben, salzen, pfeffern und den geriebenen Pecorini unterheben. In Gläser füllen und mit etwas Rapskernöl bedecken.

Sauerampfer-Pesto

50g Sauerampfer
100 ml Olivenöl
40g Pinienkerne
40g geriebener Parmesan
S+Pf
Zucker

Sauerampfer mit Öl und Pinienkernen mit dem Stabmixer pürieren. Käse unterheben und abschmecken.


Pesto

Zutaten (für 4 Personen):

2 Tassen grobgehacktes Basilikum
6 feingehackte Knoblauchzehen
2 EL feingehackte Pinienkerne oder Walnüsse
1/8 l Olivenöl
Salz, Pfeffer
10 dag geriebener Parmesan


Zubereitung:

Alle Zutaten außer dem Parmesan im Mixer gut vermischen.
Die Sauce sollte flüssig sein (sollte sie zu dick sein, noch etwas Olivenöl beigeben).
Das Ganze in eine Schüssel füllen und den Parmesan unterrühren.

Dieses Pesto eignet sich für Spaghetti oder zu Fisch.


Zurück zu „Teufels - Forumküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast