Schilddrüsenunterfunktion

Egal ob Krankheiten Psychischer oder Physischer Art, können hier rein gepostet werden. Ebenfalls könnt Ihr Euch über Erfahrungen mit Medikamenten, Verschiedene Heilverfahren und Therapien austauschen die bei der Genesung unterstützend wirken.
Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Schilddrüsenunterfunktion

Beitrag von SeelenQuell » Di Jun 14, 2005 5:47 pm

Bei mir wurde vor kurzem eine festgestellt. Bekomme auch Medikamente. Hat jemand von Euch ebenfalls Probleme mit der Schilddrüse?

Wäre schön sich darüber mal auszutauschen.

SeelenQuell
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Mo Jul 11, 2005 12:22 pm

Vier Wochen sind rum und meine Dosis wurde erhöht.

Schade das sonst weiter keiner Lust hatte sich darüber auszutauschen.
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Mi Jul 20, 2005 6:48 am

*finger heb*

ich hab auch eine schilddrüsenunterfunktion, wegen eines knotens in der schilddrüse - hab früher schon l-thyroxin verschrieben bekommen - aber ich und medikamente *augen verdreh* ... nie genommen

letztes jahr dezember hab ich dann doch angefangen und nehme seit dem l-thyrox / jod und siehe da - ich habe seit dem 21 kilo abgenommen (und da geht nochwas) - einfach so.... das hätte ich mal schon eher tun sollen - jahrelang hab ich mich durch diäten gequält und nix hat funktioniert ..... jaja - die mama hatte doch recht, als sie sagte "kind - nimm die tabletten und du wirst sehen .... "

ich bin nur gespannt, wann die ärzte sich dazu enschließen, mir diesen blöden knoten raus zu nehmen - kleiner wird der ganz sicher nicht und drückt ganz schön auf die luftröhre :roll:

was ist bei dir denn der grund für die schilddrüsenunterfunktion?

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Mi Jul 20, 2005 12:04 pm

Das ist schön, also nicht das Du einen Knoten hast, sondern das ich ENDLICH jemanden gefunden habe der da auch Ahnung von hat.

Laut Sono keinen Knoten, das Gewebe ist etwas aufgehellt. Nehme die Medikamente jetzt knapp 6 Wochen. Die ersten 4 ne halbe Tabl. Jetzt jeden Tag eine.

Bei mir kommt es durch eine Entzündung im Körper. Habe hormonell bedingt in der Leiste , na wie soll ich das jetzt sagen, ein Furunkel. Vielleicht weißt Du was das ist. Sehr sehr schmerzhaft. Habe es nicht behandeln lassen, es schwillt immer mal wieder an und dann geht es wieder weg. Müsste normal raus. Habe nicht gedacht das es solch einen Einfluß auf die Schilddrüse hat.

Aber wie Du sagst, mit Diäten schlage ich mich auch seit Jahren rum. Jetzt seit ich sie nehme, habe ich nicht mehr zugenommen, was auch schon ganz gut ist.

Hast Du auch Probleme mit Wassereinlagerungen wenn es warm war gehabt?
Seit ich die Tabl. nehme ist das völlig weg!

Bin mal gespannt!
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Mi Jul 20, 2005 1:07 pm

also ich nehme inzwischen 3x 1 tbl. ... ok - ich geb zu - ich hab mich selber um eine höherdosiert - denn wenn schon abnehmen, dann richtig ....

das schlimme ist aber, es entwickelt sich langsam ein seelischer druck - wenn ich mal keine tabletten nehme, fange ich an zu fressen wie wild und fühle mich hinterher sauschlecht - oder wenn ich schokolade gegessen habe - dann hab ich mir hinterher gleich `ne pille eingeschmissen .... :roll:

das mit den wassereinlagerungen kenne ich - ich hatte das aberned nur im sommer, sondern ständig - ich konnte nicht mal stiefel im winter anziehen, weil ich ständig geschwollenen füße hatte - aber auch dieses thema hat sich erledigt ....

das mit dem problem in der leistengegend kenn ich auch :roll: ich lass das aber auch ned behandeln - keine ahnung warum - bin ich wohl zu faul zu - oder was auch immer....

und wenn du jetzt schon nicht mehr zunimmst, dann ist das ein gutes zeichen - wirst sehen - da geht auch was runter ;) ... wir treffen uns dann in einem jahr zur "Miss Germany Wahl" Bild

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Mi Jul 20, 2005 9:52 pm

Lacht, das ist süß....Miss Germany....

Wie hast Du denn soviel abgenommen, bzw wieviel weniger ißt Du, oder machst Du Sport?

Mit dem Druck das kenne ich..... :cry: Ich habe eine Angewohnheit. Ich mache keine Diät im herkömmlichen Sinne, sondern ich esse von heute auf morgen nichts mehr. Habe damit mal 42 Kilo abgenommen. Und wenn ich dann doch etwas esse, dann ist alles wieder hin. Egal wie lange ich schon durchgehalten habe.....

Vielleicht klappt es ja jetzt so...
Hast Du denn keine Probleme wenn Du die Dosis so erhöhst?
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Do Jul 21, 2005 1:20 am

ich habe an meiner ernährung absolut nix gedreht - fast food - steak - salat - schokolade - eis ... alles noch drin ... und mehr sport, als vorher mach ich auch nicht ... Bild

und ja - es gäbe probleme mit der erhöhten dosis - ich wäre komplett überdreht, aber da ich auch noch ritalin nehme, gibt sich das wieder ....

das eine medikamt puscht, das andere drückt ...

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Do Jul 21, 2005 10:39 pm

Das ist ja höchst interessant. Ich dachte jetzt Du hättest komplett Deine Ernährung umgestellt und würdest Joggen wie eine geisteskranke :shock:

Mit den Medikamenten ist es bei mir ähnlich. Alles was die Schilddrüsen tabletten an nebenwirkungen haben werden von meinen Antidepressiva aufgehoben.

Hast Du das eigentlich auch gehabt: Ich habe bis vor etwa 3 Wochen 10-12 Stunden geschlafen und war nach 2 Stunden wach sein wieder müde. Das ist bei mir nun nicht mehr so. Acht Stunden reichen.

Wie lange nimmst Du jetzt die Tabletten?
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Do Jul 21, 2005 11:59 pm

ich nehme die medikamente erst seit dezember letzten jahres ...

mit dem schlafen hab ich arge probleme - die schilddrüsentabletten sind totale schlafbremsen - auch wenn ich hundemüde bin, so lieg ich stundenlang wach und bin dann am nächsten morgen wie gerädert - wachphasen von 30 - 48 stunden sind bei mir keine seltenheit .... ich werd mal sehen - vll. bin ich wirklich etwas überdosiert ...

aber - ich will noch 6 kilo runter haben, dann versuch ich von den tabletten wieder weniger zu nehmen - p.s. ich hab heute auf der waage gestanden und durfte feststellen, dass ich innerhalb von 6 tagen fast 2 kilo runter habe - zu belohnung hab ich mir heute einfach mal schokolade genehmigt *gg*

antidepressiva hab ich auch mal genommen - aber von denen wurde ich noch deprimierter - hat was mit meinem aufmerksamkeitsdefizit zu tun ... das ritalin, was ich deswegen nehme wirkt bei mir aber wie ein antidepressivum - "normalos" würde davon total abheben :lol:

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Fr Jul 22, 2005 12:15 am

*lacht

Ok, also werde ich mich jetzt noch ein wenig gedulden.

Deine Einschlafprobleme können tatsächlich von der hohen Dosis kommen. Ich hoffe Du schaffst es davon wieder los zu kommen.

Ja von den Antidepressiva wird es manchmal noch schlimmer, allerdings nehme ich meine Insidon nicht durchweg sondern immer wenn ich merke das ich "abrutsche" 1-2 Tabletten. Finde das auch nicht besonders prickelnd denn dann ist es meist schon zu spät. Besser wäre wohl wenn ich jeden Tag eine kleine Dosis bekommen würde um auf einem gesunden Level zu bleiben.

Mich wundert das Dein Arzt den Knoten nicht sofort entfernen wollte. Kann der nicht bösartig sein? Vorallem, helfen die Medikamente überhaupt solange der Knoten da ist? Sie dienen ja dazu die Schilddrüse wieder normal funktioniert.

Weißt Du schon wie lange Du die Tabletten nehmen musst? Mein Arzt sagte mir meistens 1 Jahr manchmal ein Leben lang.
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Fr Jul 22, 2005 12:20 am

also ich muss meine mein ganzes leben lang nehmen - gegen den knoten richten sie nix aus - sie sind, wie du schon sagtest - nur zur unterstützung der schilddrüse da

und bei dem knoten wurde damals schon festgestellt, dass er zur hälfte kalt und zur hälfte heiss ist - ich weiss aber jetzt ned, welches gut und welches schlecht ist ... aber rausnehmen ist (noch) nicht - mir wurde damals gesagt, betten im kh sind teuer ... soll heissen - wenn ich meinen kopf unterm arm trage, darf ich nochmal nachfragen ...

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Fr Jul 22, 2005 12:55 am

Ach du schande..... Darf ja nicht wahr sein. Da musst Du am besten nochmal versuchen das Du ein freies Bett bekommst.

Spielt eigentlich keine Rolle was jetzt schlimmer ist -kalt oder heiss- denn der Knoten besteht ja aus beidem.

Verstehe nicht das die damit so umgehen...

Klar gegen den Knoten richten die Tabl. nix aus, da hilft nur raus damit.

Hoffe Du hälst mich auf dem laufenden wenn denn mal der Zeitpunkt da ist an dem die Op feststeht.
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Fr Jul 22, 2005 7:29 am

... also wenn ich ganz ehrlich bin - ich bin ned unbedingt scharf drauf, mir am hals rumschnippeln zu lassen ... solange es mir mit dem ding gut geht, lass ich da auch nix machen Bild

Benutzeravatar
SeelenQuell
Laber Teufel
Beiträge: 769
Registriert: Fr Okt 01, 2004 3:26 pm
Wohnort: Morgenland
Kontaktdaten:

Beitrag von SeelenQuell » Fr Jul 22, 2005 4:48 pm

*gg

Das kann ich verstehen. Bin auch nicht scharf drauf mir irgendetwas wegschneiden zu lassen womit ich eigentlich noch leben kann. Aber bei solchen Knoten weiß man nie wenn es denn gefährlich wird.

Aber wie kommst Du eigentlich an die Rezepte für Deine Tabl.? Ich meine wenn Du die Dosis selbst erhöhst muss es dem Arzt doch irgendwann auffallen da Du zuviele nimmst.
Und ich frag mich immer noch wann das eigentlich statt finden soll!!

Benutzeravatar
BiaBln
Ober-Teufel
Beiträge: 282
Registriert: Mo Jul 12, 2004 4:35 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von BiaBln » Fr Jul 22, 2005 6:46 pm

ich denke mal, meine ärztin weiss, dass ich mehr nehme, als ich sollte - aber das l-thyrox ist ned so gefährlich, sie sagt nix dazu - ich bekomme alle 4 wochen meine rezepte ...

was den knoten angeht - bei meiner mutter hat er gestreut ... brust und lympfknoten .... sie ist schon zweimal deswegen unter dem messer gelegen und wird es wohl auch ein drittes mal .... :cry:

Antworten

Zurück zu „Krankheiten und ihre Nebenwirkungen“