Ist der Weltfrieden eine Utopie ???

Willkommen im Utopischen Bereich des Forums. Hier könnt ihr einfach mal utopische Bilder aufschreiben und darüber diskutieren.

Ist Weltfrieden eine Utopie ?

Ja
7
78%
Nein
1
11%
Weiß nicht
1
11%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ist der Weltfrieden eine Utopie ???

Beitrag von Teufel100 »

Was meint ihr, wird der Weltfrieden jemals möglich sein oder ist es einfach nur eine Utophie ??
Zuletzt geändert von Teufel100 am Fr Jul 21, 2006 6:09 pm, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitrag von darkbomber »

es wird wohl nie frieden zwiswchen allen staaten der welt geben, da es immer verschiedene meinungen und auffassungen geben wird :(
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 »

Sind verschiedene Meinungen denn wirklich ein Grund, Kriege zu führen oder ist das nicht einfach nur ein Vorwand :?1:
Benutzeravatar
darkbomber
High-Tech Teufel
Beiträge: 2864
Registriert: Sa Dez 17, 2005 7:03 pm
Wohnort: Zittau

Beitrag von darkbomber »

wohl eher ein vorwand, oder die kriegsführenden machen es einfach zu "gründen"
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 »

Könnte es den Weltfrieden geben, wenn man eine Weltrebuplik einführen würde und es keine nationalstaaten mehr geben würde ???
Benutzeravatar
HumppaAnni
Ober-Teufel
Beiträge: 264
Registriert: Mo Nov 01, 2004 4:20 pm
Wohnort: bln
Kontaktdaten:

Beitrag von HumppaAnni »

Weltfrieden utopisch? Ja, Ich glaube das ist nicht möglich - der Urinstinkt der Menschen ist das Streben nach Macht. Und das wird immer so sein. Selbst wenn es zu einer Einigung gebe, würde es irgendwo Menschen geben, die genau das dann ausnutzen würden.
My life has become a boring pop song and everyone's singing along..
Bild
Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitrag von Black Eyed Angel »

es kann rein theoreitsch schonmal keinen weltfrieden geben, denn da wo licht is muss auch schatten sein - da wo frieden ist, ist also auch krieg.
es ist zwar der wunsch von so vielen menschen, dass alles fiede, freude, eierkuchen und rosarot und plüsch ist, aber dafür sind die menschen selbst nicht bereit über ihren schatten zu springen.
wie Anni schon sagte gibt es da den Urinstinkt des Menschen, dass er immer weiter nach macht strebt.
weiterhin müsste jeder mensch transparent sein, damit man ihn beobachten kann. was er tut, was er denkt und sagt. denn der kriegt entsteht zu erst in den gedanken. menschen müssten tag und nacht überwacht werden.
krieg ist "auch nur" eine selektion. die stärksten werden überleben. es gibt überalll aus der welt hass und liebe, licht und schatten.
das eine kann nicht ohne das andere exestieren.

ein gedanke noch: ich denke es gab schonmal einen weltfrieden - allerdings lebte da noch kein mensch auf der erde.
Black Eyed Angel

Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 »

hmmm wieso sollte Weltfrieden jetzt verbunden sein mit totaler überwachung ? Ich meine, ein einzelner Mensch ist nicht dazu in der lage Krieg zu führen, dass ist immer ein Staat der krieg führt.

Weltfrieden bedeutet ja nicht, dass es keine Morde mehr gibt, auch nicht, dass die Verbrechen plötzlich aufhören, sondern einfach nur, dass keine bomben mehr geworfen werden, es keine Handgranaten mehr gibt und auch keine Minen.
Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitrag von Black Eyed Angel »

wenn es immer noch überfälle, mord etc. gäbe, wäre dann frieden? es gäbe zwar dann die justiz, die eingreifen könnte, und das wahrscheinlich auch macht, aber es sind auch bloß menschen, die fehler machen können (siehe fall "stephanie")
und dann gäbe es immernoch die selbstjustitz ...
Black Eyed Angel

Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 »

ja aber das wären verbrechen, das wäre kein krieg. Krieg ist das wo Bomben geworfen werden und menschen sich in auftrag ihres landes sinnlos umbringen.
Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitrag von Black Eyed Angel »

sind verbrechen im grunde nicht auch sinnlos?
Black Eyed Angel

Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 »

Das bestreite ich ja nicht, aber mord eines einzelnen ist halt dennoch nur ein verbrechen und kein Krieg
Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitrag von Black Eyed Angel »

aber es kann zum krieg werden
Black Eyed Angel

Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 »

wie jetzt ? wieso kann ein verbrechen zum krieg führen ? Dann müsste ja doch wieder der Staat seine Hände mit im spiel haben.
Benutzeravatar
Black Eyed Angel
Kind der Nacht
Beiträge: 525
Registriert: Do Mär 18, 2004 9:17 pm
Wohnort: Lindhardt
Kontaktdaten:

Beitrag von Black Eyed Angel »

der erste weltkrieg würde duch ein verbrechen ausgelöst, duch das attentat auf den österreichischen kronprinzen (oder so was...)
Black Eyed Angel

Das Nicht-Wahrnehen von etwas, beweißt nicht dessen Nicht-Exisstenz
Antworten

Zurück zu „Utopia“