Seite 1 von 1

Gedicht, geschrieben am 13.06.04

Verfasst: So Jun 20, 2004 1:55 am
von Tjardes
Klinge aus robusten dunlen Stahl,
edler Griff mit Dornen verziehrt.
Scharf die lange gezackte Klinge,
rauher sich in die Hand brennender Griff.
Klinge um zu töten, Rache zu nehmen,
an den Menschen und Dämonen
der Finsternis und des Lichts.
Kämpfend für die Jenigen die dem Krieg unschuldiger Opfer wurden.
Bei jedem Hieb, bei jedem Schnitt,
sehnt es der Klinge nach mehr.
Zieht all die Kraft von mir.
Wissend das es das Richtige war,
die Klinge zu nehmen und zu kämpfen.
Wissend das es der größte Fehler war,
die Klinge zu nehmen und zu kämpfen.
Somit schuf ich einen neuen Krieg:
Den Krieg mit mir selbst!

Verfasst: Mo Jun 21, 2004 12:33 pm
von Teufel100
Hey ho,

in welcher Stimmung ist dieses Gedicht entstanden ? Wann hast du es Geschrieben, also um welche Tageszeit und ist irgendwas an diesem Tag passiert.

Das Gedicht ist nicht schlecht aber um es besser zu verstehen wären die angaben noch richtig genial.

Viel Spaß weiter hier im Forum

sven

Verfasst: Do Jun 24, 2004 3:55 pm
von Tjardes
Also das Gedicht habe ich halt wie gesagt am 13.06.04 geschrieben.. es war irgendwann gegen 2340 oder so wo ich am 12.06.04 angefangen hab.
an dem tag ist nichts weiter passiert.. standart schlechte laune alles.. naja hab halt gedacht schreib ich mal nen gedi.. oder eher gesagt ich versuchs.
naja das ist bei rausgekommen

MfG

Verfasst: Do Jun 24, 2004 5:12 pm
von Teufel100
Noja,

fürs erste mal ist es doch schon super und nen meister ist noch nie vom himmel gefallen. Also mir gefällts.

viel fun

sven