Kurzgeschichte : Sieg oder Niederlage

Antworten
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Kurzgeschichte : Sieg oder Niederlage

Beitrag von Teufel100 » Sa Sep 04, 2004 2:19 pm

Da stand er nun, die Kugel in der Hand haltend und mußte noch 2 Pins abräumen, um den langersehnten Sieg zu erlangen. Dieses Turnier könnte sein Durchbruch sein. Wenn er zwei Pins trifft, dann ist er für ein internationales Turnier qualifiziert, ein Pin und es geht ins Stechen. Es sollte doch eigentlich kein Problem sein, 2 Pins zu treffen, schließlich standen noch alle 10 und er hat bis jetzt immer mehr als zwei Pins pro Runde abgeräumt.

Er schreitet langsam voran, lässt die Kugel los, sauber, kein Aufschlag zu hören, sie rollt.

Irgendwie rollt die Kugel heute langsamer, sonst konnte er sich nicht so viele Gedanken dabei machen. Die erste Kugel ging schon daneben in dieser Runde, diese müsse treffen sonst wäre alles aus. Diese eine Kugel, die gerade ein viertel der Bahn hinter sich gelassen hatte. Sie läuft nich gut, nein überhaupt nicht, sie geht viel zuweit nach rechts.

Wenn er es heute nicht schaft, wird er es wohl niemehr schaffen, er wird das Spiel an den Nagel hängen und sich ein anderes suchen auch wenn man eigentlich nie zu alt ist um dieses Spiel zu spielen. Zu lange wartet er schon auf diesen Erfolg, er möchte ihn heute, jetzt und hier.

Die Kugel erreicht die hälfte der Bahn, noch kann sie zwei Pins treffen, aber sie treibt immer noch extrem nach rechts, hoffentlich ist eine Rinne irgendwo in der Bahn, wo die Kugel sich reinsetzt und dann nicht weiter nach rechts trifftet.

Wenn sie wenigstens in den Nachrichten über dieses Spiel berichtet hätten, nicht mal ein kleiner Artikel in der Zeitung war zulesen. Ein paar kleine Zeilen, das es hier heute um so viel geht, es geht um meine Karriere, wenn ich hier zwei Pins umwerfe bin ich zum ersten mal bei einem internationalen Tunier dabei, das könnte mein absoluter Durschbruch werden, vielleicht bekomme ich auch einen kleinen aber feinen Werbevertrag. Mensch soviel hängt hier heute davon ab, von zwei Pins.

Die Kugel nähert sich den Pins, es stehen immer noch alle zehn, aber inzwischen sieht es eher schlecht aus, nein, nur noch ein Wunder hält die Kugel auf der Bahn. Sie fackelt und schwups ist sie in der Rinne neben der Bahn verschwunden, was für ein Fehlwurf.

Nein, Nein, das wars, aus, ende vorbei. Wieso? Nein zwei Pins haben mir nur gefehlt, zwei lächerliche Pins. Die treffe ich sonst mit 2 Promille im Blut und heute, heute versaue ich es.

Aber nächsteWoche bin ich wieder mit dabei und zeige es allen. :roll:

(C) 2004 bei Sven Buchien

Antworten

Zurück zu „Kurzgeschichten“