Ja nehmt doch die Feiertage..

Kotzt dich die Politik zur Zeit dermaßen an ? Möchtest du einfach mal was loswerden zu diesen Thema. Hast du vielleicht super Ideen, die Deutschland wieder nach vorne bringen können ? Dann Poste es hier :-)
Antworten
Benutzeravatar
HumppaAnni
Ober-Teufel
Beiträge: 264
Registriert: Mo Nov 01, 2004 4:20 pm
Wohnort: bln
Kontaktdaten:

Ja nehmt doch die Feiertage..

Beitrag von HumppaAnni » Fr Nov 05, 2004 5:54 pm

Unzuglauben - der Tag der deutschen Einheit soll nicht mehr am 3.Oktober gefeiert werden, sondern auf den ersten Sonntag im Monat verlegt werden. Die Regierung erhofft sich dadurch mehr Steuereunahmen.

Wo soll das nur noch hinführen.. Ich meine in diesem Jahr wahren viele Feiertage an Wochenenden - ich weiß nicht was so ein Tag bringen soll - die sollten mal lieber bei sich oben kürzen. Wahrscheinlich kommt als nächstes die Idee einen neuen Wochentag einzurichten und eine neue Zeitrechnung zu beginnen..... :roll:

HUMPPA!
Anni
My life has become a boring pop song and everyone's singing along..
Bild

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 » Sa Nov 06, 2004 1:56 pm

Naja, das mit dem Tag der deutschen Einheit ist ja jetzt vom Tisch, aber es wird wohl irgendein Tag dran glauben müssen. Dabei gibt es naheliegende Sachen, die erst einmal abgeschafft werden könnte. Ich bin z.b. dafür das Ladenöffnungszeitengesetz total und ersatzlos zu streichen. Wer braucht das ? Sollen die Läden öffnen wenn es für sie am günstigen ist und wenn sie 24 Stunden am Tag offen haben, naund, das sind 3 Schichten für die man Arbeitnehmer braucht die diese bestreiten ;-)

Gast

Beitrag von Gast » Sa Nov 13, 2004 1:42 pm

ach...die haben noch ganz andere Sachen vor. Ab 01.01.2005 darfst Du mehr Pflegeversicherung bezahlen, wenn Du keine Kinder hast. Achja - und beweisen musst Du es auch, falls Du keine hast. Ansonsten bist Du kinderlos in der Gehaltsabrechnung. Wunderbar, oder?
Nennt sich Kinderberücksichtigungsgesetz. Da schnapp ich über vor Freude. Es geht mir allerdings nicht darum, dass ich etwas bezahlen muss, sondern darum, dass es so klassifiziert wird. Sollen sie allgemein die Steuern erhöhen oder kinderreiche Familien begünstigen. Das würde so aufs gleiche rauskommen. Ich persönlich habe da kein Problem mit, es ärgert mich nur die Bezeichnung.
Arbeitnehmer, die Kinder haben sind sicherlich dankbar dafür - aber viele werden sich sicher bestraft fühlen und in ihrer persönlichen Entscheidung KEINE Kinder haben zu wollen (aus welchen Gründen auch immer), genötigt.
Meine Arbeitskollegin sagte gestern zu mir. "noch ein grund, sich ein Kind anzuschaffen"....
soweit ist das schon....
Kennt Ihr die Werbung von Renault im TV ? Da greife ich mir echt an den Kopf.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 » Sa Nov 13, 2004 2:12 pm

Naja Familien und Singles wurden schon immer anderst behandelt. Wirklich gercht finde ich es nicht, da jeder selber wissen muss ob er Kinder haben will oder nicht. Natürlich sind Familien mehr belastet, da sie Kinder großziehen müssen, dafür bekommen sie auch ausgleichszahlungen. Aber selbst wenn man mehr zahlen muss als single, wird es wahrscheinlich billiger sein als Kinder großzuziehen. Sollen sie doch mal anderst an die Sache rangehen. Kindergroßziehen ist aufjedenfall Arbeit, wieso bekommen Hausfrauen, oder auch Hausmänner nicht eine Art Lohn für ihre Arbeit ? Dann würden mit sicherheit auch wieder mehr Kinder zur Welt kommen. Aber naja, da kann man nicht wirklich etwas machen, das ist Sache der Politik und solange man nicht selbber mitreden kann ist man total machtlos.

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

tztztz

Beitrag von Yves der Bretone » So Nov 14, 2004 12:54 am

also echt mal die pflegeversicherung steigt um 0,25% für kinderlose ab 25 glaub ich und ihr regt euch auf.
echt ausserdem ist das logo warum das gemacht wird ich meine diese erhöhung ist net mal ein tropfen auf den heisen stein, wohingegen die streichung eines feiertages die wirtschaft schon akurbelt so wie wir dieses jahr sehen werden, denn dadurch das soviele feiertage am we liegen ist das wahcstum bei ganen 1,5 % jaja ich wies die regierung sagt 1,7 aber das glaub ich net wirklich erst wenn ich es seh grins.
naja und andererseits stirbt duetschland aus, wenn das so weiter geht, wer hat den schon noch kinder ich will erstmal keine kann mir das eh nicht leisten und so denken viele und andere sagen sich erst karrier und wenn sie dann am ziel sind ist der offen aus.
und wenn es weniger kinder gibt braucht man keine kindergärtner mehr keine lehrer keine beamte keine polizisten etc. so und was heist das
noch mehr arbeitslose.
doch ich find s geil in einem rentnerstaat zu leben.

ich meine es gab zeiten die waren schlimm wie damals 33 aber da hat ein mutter kinder bekommen udn wurde dafür geehrt tja sowas gibt es alles net mehr warum also kinder kriegen udn 18 jahre lang oder noch mehr stress haben.

aber das war gar net das thema, ich finde schon ein paar bzw einen feiertag kann man streichen haben ja eh mehr als die anderen europäer, nur net den für die deutscheinheit das wäre wie wasser auf die mühlen derer die die mauer zurückhaben wollen.
aber den ersten mai der kann weg, hat ihn doch ein uns wohlbekannter sohn eines östereischen schaffners eingeführt so um 33 oder einen kirchenfeirtag, zumal die meisten eh nur noch proforma religös sind.

gruss
yves

Gast

Beitrag von Gast » Mi Jan 05, 2005 1:52 pm

Das ist es ja gerade....wie Du auch sagst.
Du willst jetzt erstmal keine Kinder u.a. auch, weil Du es Dir nicht leisten kannst. Dies sehe ich mal relativ. Meine Eltern hatten damals weitaus weniger Geld als ich heutzutage und sie WOLLTEN zwei Kinder, die sie dann auch bekommen haben. Es war nicht leicht - aber aus mir ist auch was geworden...*Grins*
Ich denke, die Prioritäten sind einfach verschoben. Wer ist heute als 30-jähriger Single schon bereit einiges an Luxus und Wohlstand für ein Kind aufzugeben? KEINE zwei Autos....nicht 2 oder 2 mal im Jahr in den Urlaub usw.
Wenn man Kinder haben WILL - dann ist das Geld auch ziemlich egal. Es gibt Mittel und Wege Kinder auch ohne den fetten Geldberg aufzuziehen.

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

kinder

Beitrag von Yves der Bretone » Fr Jan 21, 2005 1:46 am

stimmt und so sieht das unsere regierung auch und was regt ihr euch auf, ich meine wenn wir so weiter machen dann ist deutschland bald ohne deutsche weil dann sind das alles türken und italiener.
also das ist icht abwertend gemeint aber es ist echt traurig.
und ich find das gut das man sowas macht natürlich ist es schade zu bestrafen man sollte im gegenteil eher fördern den familien mehr geben als den kinderlosen so wie es sich gehört, den gestiegen kosten für kinderlose hat ne familie auch nichts.

gruss
yves

Gast

Beitrag von Gast » Fr Jan 21, 2005 11:25 am

Und weil die Deutschen bald aussterben, soll ich jetzt ohne Verhütung in der Gegend herumvögeln? *gröhl*

Ich denke, da finanziert der eine doch den anderen. Während ich z.b. nie Anforderungen an den Staat hatte bzgl. Mutterschaftsgeld- Erziehungskosten etc., habe ich doch die Menschen finanziert, die Kinder bekommen haben. Das ist doch auch gerecht.
Mir geht es da auch nur um die Art und Weise, wenn sie die Steuern gesenkt hätten für Familien, käme das aufs gleiche raus.

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 » Fr Jan 21, 2005 11:47 am

Erziehung ist teuer und viele bekommen Job und Kind nicht unter einen Hut. Wenn man mehr Kinder haben möchte, muß man grundlegende sachen ändern. Das fängt schon damit an das eine Hausfrau - oder Mann einen vollfertigen Job erledigen und kein festes Gehalt bekommen. Sollen doch die Hausfrauen oder Männer für die Zeit wo sie zu Hause bleiben müssen eine Art Grundgehalt bekommen. Ich glaube schon das würde die Geburtenrate wieder steigen lassen :roll:

viele grüße

sven

Gast

Beitrag von Gast » Fr Jan 21, 2005 11:58 am

Nunja - Erziehende bekommen ja Geld - ob es reicht, ist eine anderes Thema.
Alleinerziehende bekommen Alimente und Unterhalt....die anderen haben ja auch den Partner, der weiterhin arbeiten kann.
Ich denke, das Thema ist anders gelagert. Inwieweit bin ich bereit auf Dinge zu verzichten, um Kinder haben zu können.....

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

rumvögeln

Beitrag von Yves der Bretone » Mi Jan 26, 2005 8:58 pm

geordi das mit dem vögeln wäre mal ein guter anfang lach aber man sollte es net so leicht nehmen denn so wie es ist sterben die duetschen aus es dauert zwar noch aber bei der jetzigen tendenz ist es bald soweit in hundert jahren und auch wenn das viel erscheint ist es ein zimelich kurzer zeitraum,

ich geh ja damit püberein das das thema falsch angepackt wurde aber geordi berechne mal was dem staat an steuern verloren gehen nur weil du kein kind hast?

klar ist das eine was wäre wenn rechnung aber du musst ja nur mal davpon ausgehen das dein kin deinen noirmal job hat und bis zur rente arbeiten geht das steueraufkommeb vergleichst du dann mal mit dem was du an kindergeld bekommen hättest und was wird da wohl passieren richtig
der staat verdient an dem kind auch wenn das anfangs net so aussieht

naja macht was ihr wollt grins aber ich find es echt traurig das ein volk so untergehen muss

gruss
yves
bin depri

Gast

Beitrag von Gast » Mi Jan 26, 2005 9:35 pm

Moralische ethische Gründe scheinen nicht mehr zu zählen.

Hey-an alle Deutsche : Egal, ob es passt oder nicht - scheiss drauf, ob Euer Kind vielleicht gar keine Zukunft hat (weil ihr schon vom Sozialamt lebt) - ABER KRIEGT KINDER !!!

Es gibt vielleicht ANDERE Gründe, warum ich z.b. keine Kinder habe....
aber ist latte, oder wie?

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 » Mi Jan 26, 2005 9:45 pm

jetzt nicht streiten,

jeder sollte für sich selber entscheiden ob er kinder haben möchte oder nicht.

Gast

Beitrag von Gast » Mi Jan 26, 2005 10:38 pm

Ich hatte den smiley vergessen, lieber Sven...

Streiten darüber...wie sinnlos.

Jeder macht das so, wie er dies für richtig hält.

Antworten

Zurück zu „Politik“