Was wünscht ihr euch ?

Kotzt dich die Politik zur Zeit dermaßen an ? Möchtest du einfach mal was loswerden zu diesen Thema. Hast du vielleicht super Ideen, die Deutschland wieder nach vorne bringen können ? Dann Poste es hier :-)
Antworten
Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Was wünscht ihr euch ?

Beitrag von Teufel100 » Sa Jan 01, 2005 12:47 am

Was wünscht ihr euch im Jahr 2005 von den Politikern ? Was sollen sie besser machen, wo sollen sie mehr druck hinter machen ? Wer sollte eurer Meinung nach so schnell wie möglich die politische Bühne verlassen und wer sollte sie betreten ?

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabenmaus » Sa Jan 01, 2005 9:22 pm

sie sollten es den unternehmern schwerer mache ins ausland abzuwandern.
sie sollten sich mehr um die kümmern die letztendlich die steuern und auch deren gehalt bezahlen.
und vielleicht ,al vom hahen ross heruntersteigen und alles etwas ggerechte machen.
wer verdient soll sich am sozialsystem betieligen,
das gilt fürdutsche sportler, rennfahrer, politiker , beamte,...
Grüßle von Schwabi

Gast

Beitrag von Gast » Mi Jan 05, 2005 1:47 pm

ganz altmodisch:
Frieden auf Erden.....

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabenmaus » Mi Jan 05, 2005 10:08 pm

weltfrieden!
aber davon kann man sich nix kaufen und noich davon abbeissen!
Grüßle von Schwabi

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

also

Beitrag von Yves der Bretone » Fr Jan 21, 2005 1:55 am

schwabenmaus wo steht denn das sich ein beamter nicht am sozialsystem beteiligt bzw ein politiker im allgemeinen. ich find es süss wenn die leute immer davon sprechen was unsere politiker alles tun sollen und lassen sollen. aber es ist wie bei kennedey der gesagt hat frag nicht was dein land für dich tun kann frag was du für dein land tun kannst.

und wir wissen alle das dass sozialsystem seit mindestens 20 jahren refomrbedüreftig ist und seit 5 jahren gänzlich am boden liegt. und ich glaube kaum das man das damit ausgelichen kann wenn mann die paar kröten zusammenstreicht die die leute in der politik verdienen.

denn eines ist klar ihr alle also wirklich alle habt die chance in die politik zu gehen und dort etwas zu werden. wer das nicht macht selber schuld. aber man muss auch sehen das politiker eigentlich unterbezahlt sind dafür das sie so wichtige entscheidungen zu treffen haben. denn die bezahlung ist auch gut dafür diese leute halbwegs immun gegen bestechung zu machen.
und bitte das sind auch nur menschen und menschen sind fehlbar soweit ich weis und keiner kann von sich behaupten unbestechlich zu sein. also

aber du kannst dir gerne mal ausrechenen lassen was die diäten ausmachen im bundeshausghalt und du wirst erstaunt sein denn die kommen nicht mal in den zweistelligen prozentbereich ich dneke mal die kommen nicht mal über die 5% hürde.

aber das ist den menschen ja eh egal sie brauchen was zu meckern und nen sünden bock anstatt in die hände zu spcuekn und mal anzupacken denn dazu ist der deutsche viel zu dekadent geworden.

ich hab das buch germania zu hause hochinteressant muss man lesen grins und der spruch am ende wie der deutsche ist "rastlos in seinem tun...." etc man man man das trifft alles net mehr zu da fragt man sich zu was für kröten wir verkommen sind

gruss
yves

Benutzeravatar
Schwabenmaus
Ober-Teufel
Beiträge: 261
Registriert: So Sep 26, 2004 6:31 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabenmaus » So Jan 23, 2005 3:44 pm

ich denke mal das es den politikern nicht so schlecht geht wie du da beschreibst, oder etwa doch?
brauchen sie deshalb schon mit knapp über 40 pensionsbezüge?

oder einen gut bezahlten zweit- oder drittjob in einem freien unternhemen?
ich betätige mich auch politisch, allerdings vielleicht nicht gerade so wie manche das für gut finden.

unser herr bundeskanzler sollte sich mal langsam gedanken machen was los ist in seinem land.
ich hjabe nix gegen reformen aber ich denke wenn hartz4 voll zuschlägt und es wie es aussieht noch schloimmer kommt, mag ich nicht an die folgen denken!

und da sollten die politiker auf jeden fall ansetzen.
sich mehr in die unternhemnspolitik einmischen wäre angebracht, aber nicht um sich auf die seite der ungternehmer zu schlagen sonder mal an die arbeit´nehmer denken, denn die sind die einzigsten die ihre steuern auch bezahlen, richtig bezahlen!
Grüßle von Schwabi

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

hallo

Beitrag von Yves der Bretone » Mi Jan 26, 2005 8:52 pm

hallo gewerkschaft

mal ganz im ernst ein bisschen wirtschaftskunde hattest auch du oder und wenn du mal ein bisschen schaust wo sich der deutsche staat in unternehmenspolitik einmischt dann kommt einen das grauen.
das problem ist er mischt sich zuviel ein und dieses sorry aber dumme der staat muss den arbeitern helfen hallo
wacht auf leute

wir haben es und ich fand es geil alle gesehen als ig metall ne schlappe erlitten hat im osten das war voll gerecht weil jeder vernünftige abreiter sagt ich geh liber bei gleichen lihn drei vier stunden mehr und weis das mein job gesichert ist als das ich versuche auf biegen und brechen weniger stunden zu gehen bei mehr geld das ist utopisch

so und wie gesagt wenn du richtig glesen hast ist das was politiker zugestanden wird als anreit gedacht ein herr clement bzw herr schröder etc könnten auch in wirtschaft gehen udn würden dort bei gleichem arbeitspensum
nich 24 tausend euro nach hasue schaffen sonder das drei bis fünfache
und wie gesagt damit wir keine nulpen da oben sitzen haben versucht man eben den leuten das so schmackhaft wie möglich zu amchen

und du kannst eben herrn schröder oder frau merkel nicht mit lieschen müller aus der schuhfabrik vergleichen

genausogut kannst dich auch aufregen warum dein anchbar mehr bekommt als du

ich denke herr köhler hat es richtig gesagt als er meinte wir müssen davon wegkommen das alle gleich behandelt werden müssen
da sich dieser staat das nicht mehr leisten kann

und ausserdem leben wir net im kommunismus lach also das alle das selbe bekommen grins das wird nie funzen und die ddr hat es an den rand des ruins gebracht der versuch und da haben die politiker wesentlich mehr privilegien gehabt als die in der bundesrepublik

gruss
yves

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 » Mi Jan 26, 2005 8:58 pm

nun ja, gehen wir doch mal anderst ran, ich würde die undankbare aufgabe eines bundespräsidenden nicht machen, es ist doch auch so, das man dannach wohl kaum noch einen anständigen jop bekommt, da man ja doch mehr gehasst als geliebt wird :lol:

Yves der Bretone
Der Wechsler
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 05, 2004 8:55 am
Wohnort: freyburg
Kontaktdaten:

anders

Beitrag von Yves der Bretone » Mi Jan 26, 2005 9:01 pm

also das seh ich anders grins sorry
aber wenn du mal bp warst brauchst du eh net mehr arbeiten nimm dir nur die lebensläufe der letzten bp's grins die amchen das warum auch immer aber bestimmt net weil sie das geld brauchen

und wenn du clever bist und sagen wir mal 8 jahre also zwei legeslaturperioden im bundestag gesessen bist als abgeordneter dann hast du gute chancen wenn du nicht wieder gewählt wirst einen job in der wirtschaft zu bekommen,

und das wäre der nächste punkt warum politiker mehr geld bekommen bzw über penisonsansprüche abgesichert sind.
ein normaler arbeiter geht sagen wir 40 jahre schuften und wenn nix schlimmes passiert schafft er das auch ein politiker bleibt solange im amt wie er gewählt wird und wenn das nur einmal ist dann hat es sich ausgekaspert für ihn dann steht er da ohne was

gruss
yves

Benutzeravatar
Teufel100
Site Admin
Beiträge: 5169
Registriert: Sa Mär 13, 2004 11:52 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Teufel100 » Mi Jan 26, 2005 9:11 pm

also ich habe nichts dagegen das die politiker "viel" verdienen. und viel in " weil es meiner meinung nach nicht viel ist, wenn man das mit der freien wirtschaft vergleicht. nur mitnehmen muß man als eu-abgeordneter auch nicht alles ;-)

Antworten

Zurück zu „Politik“